CDU Kreisverband Speyer
CDU Kreisverband
12:57 Uhr | 20.04.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
CDUPlus


Archiv
10.07.2013 | Dr. Gottfried Jung
Ab Januar hat Speyer ein neues Busliniennetz
CDU setzt sich mit ihrem Konzept durch

Ab Januar hat Speyer ein neues Busliniennetz

Ein hohes Maß an Übereinstimmung, zum Teil aber auch kontroverse Meinungen, gab es bei der Abstimmung in der Juli-Sitzung des Stadtrats über das neue Busliniennetz, das ab Januar 2014 befahren wird. Die CDU-Stadtratsfraktion setzte sich dabei mit ihrem Konzept durch, dass alle Krankenhäuser, Altenheime, relevante medizinische und soziale Einrichtungen sowie die Einkaufsschwerpunkte  an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden werden sollen.





07.07.2013 | Michael Wagner
Die CDU - gut und stark für Deutschland und Europa
Deutschland ist bei der CDU und Angela Merkel in sehr guten Händen

Liebe Parteifreunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

im Sommer 2013 steht unser Land so gut da wie lange nicht. Unsere Jugendlichen haben beste Chancen auf einen Arbeitsplatz oder eine Ausbildung. Noch nie hatten in Deutschland  so viele Menschen Arbeit wie heute. Die Einkommen und die Renten steigen, die Preise sind stabil.

Das alles zeigt: Deutschland ist bei der CDU und bei Angela Merkel in guten Händen.

Aber wir bewegen uns wirtschaftlich weiter in rauen Gewässern – vor allem die Schuldenkrise in Europa ist noch nicht vorbei. Zeiten wie diese sind deshalb keine Zeiten für Experimente! Sondern wir müssen alles tun, damit Deutschland stark bleibt, und alles unterlassen, was unseren Erfolg gefährden könnte.





07.07.2013 | CDU Speyer
CDU stimmt für Buslinie 569
Endlich Busanschluss an Marktkauf und soziale Einrichtungen wie Quartiersmensa Q und H sowie Cura-Center

CDU sagt JA zur Buslinie 569. Damit ist man endlich einer jahrelangen Forderung der Speyerer Bürger und Bürgerinnen, das Marktkaufgelände anzuschließen, nachgekommen. Ferner werden mit dieser Linie die sozialen Einrichtungen Quartiersmensa Q und H und Cura-Center angefahren. Vollkommen unverständlich: Die Bürgergemeinschaft Speyer (BGS) und die SPD stimmten gegen diese bürgerfreundliche Neuerung.


07.07.2013 | CDU Speyer
Antrag der CDU am Ende mit breiter Mehrheit angenommen
CDU setzt sich zum Wohle der Speyerer Bürgerinnen und Bürger ein

Unverständlich:

Bündnis 90/Die Grünen, SPD und Bürgergemeinschaft (BGS) wollten die Behandlung des Antrages im Stadtrat verhindern und statt dessen eine Verweisung des Antrages in den Umweltausschuss. Vielleicht liegt dies auch daran, dass die rheinlandpfälzische Landesregierung  im Bericht von "Report Mainz" nicht so gut wegkommt.






07.07.2013 | RHEINPFALZ vom 02.07.2013
Beifuß-Ambrosie erregt Gemüter
Die CDU hat sofort reagiert mit einem Antrag im Stadtrat

"In einem Beitrag der ARD-Sendung 'Report Mainz' ist Speyer als Standort mit einem großen Vorkommen der Beifuß-Ambrosie genannt worden. Die CDU hat sofort reagiert. Mit einem Antrag im Stadtrat. Die Stadt soll sagen, wie sie mit der allergieauslösenden Pfalnze umgeht. Bürger sollen die Standorte des Gewächses melden."



07.07.2013 | Dr. Gottfried Jung
Großes Vorkommen von Beifuß-Ambrosia in Speyer gesichtet
CDU reagiert sofort und will Bürgerinnen und Bürger schützen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
die Beifußblättrige Ambrosie, kurz Beifuß-Ambrosie genannt, ist eine ursprünglich aus Nordamerika stammende Pflanzenart, die sich in weiten Teilen Europas ausgebreitet hat. Die Pollen der Beifuß-Ambrosie zählen zu den stärksten Allergie-Auslösern. Sie können zu schweren heuschnupfenartigen Symptomen oder gar zu Asthma führen. Schon kleinste Pollenmengen reichen für eine Reaktion aus.
In der Fernsehsendung „Report Mainz“ wurde kürzlich darüber berichtet, dass sich die Pflanze vor allem in Süddeutschland ausgebreitet habe. Sie müsse dringend bekämpft werden, um weitere Schäden zu vermeiden. Tatsächlich werde aber eine aktive Bekämpfung, wie sie in der Schweiz stattfinde, nur in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt, nicht jedoch in Hessen und Rheinland-Pfalz. Hier versage die Politik, wie in „Report Mainz“ ausgeführt wurde (http://www.swr.de/report//id=233454/did=11568806/pv=
video/nid=233454/wmeyud/index.html).




09.05.2013 | Michael Wagner
Bücherverbrennung ..... mit uns nicht!
Sehr gute Gedenkveranstaltung im Kulturhof flachsgasse

Bücherverbrennung

.... mit uns nicht!

Das Gedenken an die öffentliche Bücherverbrennung 1933 im Kulturhof Flachsgasse am vergangenen Montag war eine sehr gute Veranstaltung gegen das Vergessen, für Toleranz und für Menschlichkeit.

Und wieder einmal wurde deutlich, wie recht Heinrich Heine in seiner Tragödie "Almansor" aus dem Jahre 1823 hatte: "Das war ein Vorspiel nur; dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende Menschen."



02.05.2013 | Frank Hoffmann
Frank Hoffmann, Mitgliederbeauftragter der CDU Speyer, zu Gesprächen in Berlin
CDU geht neue Wege bei der Mitgliedergewinnung

Die CDU Speyer geht neue Wege im Bezug auf die Mitgliedergewinnung. Aus diesem Grund besuchte der Mitgliederbeauftragte der CDU Speyer, das Kreisvorstandsmitglied Frank Hoffmann, ein Seminar im „schwarzen Herzen der Macht“ im Konrad-Adenauer-Haus, der CDU-Bundeszentrale in Berlin. Dort trafen sich im Bundesvorstandssaal über 50 Mitgliederbeauftragte aus ganz Deutschland, um gemeinsame Wege zu beraten und Konzepte auszutauschen.



30.03.2013 | Michael Wagner
Die CDU Speyer wünscht ein frohes und gesegnetes Osterfest





Frohe Ostern


Ja, der Winter ging zur Neige,
holder Frühling kommt herbei,
Lieblich schwanken Birkenzweige,
und es glänzt das rote Ei.
Schimmernd wehn die Kirchenfahnen
bei der Glocken Feierklang,
und auf oft betretnen Bahnen
nimmt der Umzug seinen Gang.

Nach dem dumpfen Grabchorale
tönt das Auferstehungslied,
und empor im Himmelsstrahle schwebt er,
der am Kreuz verschied.

So zum schönsten der Symbole
wird das frohe Osterfest,
daß der Mensch sich Glauben hole,
wenn ihn Mut und Kraft verläßt.

Jedes Herz, das Leid getroffen,
fühlt von Anfang sich durchweht,
daß sein Sehnen und sein Hoffen
immer wieder aufersteht.

Ferdinand von Saar


01.03.2013 | RHEINPFALZ und Speyer-Kurier
Mit Kulturforum voll ins "Schwarze" getroffen
CDU-Veranstaltung im Kulturhof Flachsgasse hervorragend besucht

Die Speyerer CDU spricht sich auch in finanziell schwierigen Zeiten für Kunst und Kultur als nicht beliebig disponible Pflichtaufgabe aus. Die Einmütigkeit war groß, als jetzt die Speyerer CDU bei ihrem Ersten Kulturforum in den dicht besetzten Räumen des Kunstvereins im Kulturhof Flachsgasse die Frage stellte: „Wie viel Kultur braucht der Mensch?“ - „So viel wie nur irgend möglich“, so lautete die spontane und einhellige Antwort, denn „ohne Kultur und Kunst (gibt es) kein Leben!“, so der Vorsitzende der „Europäischen Stiftung Kaiserdom“, der erfolgreiche Unternehmer, Kunstmäzen und als Maler aktive Künstler, Dr. Manfred Fuchs in seinem einleitenden Impulsreferat zu diesem Abend.

Quelle:  http://www.speyer-kurier.de/aktuell-01.html#a17840



Termine
Impressionen
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz




 
   
0.04 sec. | 48534 Visits